Das*WESEN(t)licheALLer-l-EI wird auf den PUNKT gebracht

MITTE(n)ausdem–LEBEN–gegriffen((Einmal einen 1.MAI –AUSFLUG einmal ganz anders als gePLAN(t) als gedacht….))

In eigener SACHE
Mitten ausdem LEBEN gegriffen..
AUFRUF an ALLE
Wer TEILen möchte darf gerne TEILen
je mehr davon WISSE(n)um so BESSER
**PRESSE–REIF**
doch die PRESSE hält sich dazu noch bedeckt.
Einmal einen 1.MAI –AUSFLUG einmal ganz anders als gePLAN(t) als gedacht….
Meine Tochter war mal wieder auf den WEG zu ihrem FREUND oder nicht mehr FREUND doch dies vermag ich in keinster WEISE zu beURTEILen…..ich wurde um 3 UHR früh ausdem BETT von meiner TOCHTER geholt…..ich hörte nur noch GEBRÜLLE am TELEFON,die ELTERN von diesem besagten FREUND hielten meine TOCHTER bei sich FEST weil meine TOCHTER angeblich bei denen verlauten ließ,das diese sich umbringen und die KEHLE aufschlitzen wöllte,das ich am TELEFON in keinster WEISE so gehört habe.Der VATER von dem besagten FREUND der einmal so redet und einmal so redet und meine TOCHTER systematisch fertig macht mit seinem PSYCHO-TERROR,sagte mir können sie ihre TOCHTER mit einem TAXI bei uns in KÖLN–OSSENDORF abholen,ich werde ihnen das TAXI–GELD dafür bezahlen.Also gut..bevor diese ganze SITUATION hier am TELEFON zu eskalieren drohte mußte ich sofort HAND(e)l(n).Ich habe TAXI bestellt und fuhr nach KÖLN–OSSENDORF um meine TOCHTER abzuholen,die MUTTER und der VATER von dem besagten jungen MANN der sich gegenÜBER meiner TOCHTER als FREUND die ganze ZEIT ausspielt und sich hinstellt als seie der GOTT,dabei hat der ein psyisches PROBLEM und meiner nach gehört der für mich in die Geschlossene gesteckt,haben der POLIZEI erzählt das meine TOCHTER gemeingefährlich und SUIZID–Gefährdet sei,ihr besagter FREUND stand daneben wie FalschGELD.Meine TOCHTER rief mich an und weinte war fertig mit der WELT und sagte die wollen mich in ein Krankenhaus stecken und anschließend mußte meine TOCHTER sich einem GESPRÄCH unterziehen lassen bei einer PSYO–TANTE…Ich sagte zu meiner TOCHTER stelle mal das HANDY auf laut,ich TEIL(t)e der KÖLNer OssenDORF POLIZEI mit,das diese noch warten sollten bis ich mit meinem TAXI am ZIELort eingetroffen bin.Die POLIZEI widersetzte sich meiner BITTE.Auch hat meine TOCHTER verlauteten lassen sie wölle nicht mitgenommen werden sondern auf ihre MUTTER warten,auch widersetzten sich die POLIZEI abermals .Bestellten Krankenwagen und ich konnte meine TOCHTER wieder finden in der AMBULANZ–im FRANZISKUS HOSPITAL in KÖLN-EHRENfeld,daß noch mehr ausserhalb lag als ich schon in KÖLN –OssenDORF war,rief ich von unterWEG(s) aus an,daß ich keine ZEIT hätte und auch schon mit meinem RA gesprochen habe,dürfen sie meine TOCHTER gegen ihren WILLE(n)nicht festhalten,der TAXIfahrer hatte auch nicht ewig ZEIT.Ich TEIL(t)e weiter mit daß ich aus OberHAUSE(n)sei und keine ZEIT habe,würde mich noch am selbigen TAG in die Notaufnahme in OberHAUSE(n)–OsterFELD mit meiner TOCHTER vorstellig werden,das wurde ignoriert,und belehrten mich mit ihren VorgehensWEISE(n)das nur so vorgegangen werden kann,als ich noch deutlicher wurde erhob der PFLEGER in der AMBULANZ schon gegen mich die HAND…wurde laut und wollte mich rausschmeißen lassen,als ich nicht unaufgefordert ging,wurden die POLIZEIbeamten die noch auf dem GANG standen gerufen,und machten von ihrem HAUSrecht gebrauch,auch diesmal wollte das so meine TOCHTER nicht aus ANGST den MUND aufzumachen und diesem zusagen das sie so mit ihrer MUTTER nicht umgehen könnten,und dachte wenn ich aufMUCKE werden die mich vielleicht doch einweisen,sagte meine TOCHTER …MAMA lass gut sein,zur AntWORT kam noch von einer jungen PFLEGERIN die arrogant auf mich wirkte,auch in der Notaufnahme war,meinte doch glatt,ihre TOCHTER ist wohl vernünftiger wie Sie.darauf sagte ich,ich lasse mich von Ihnen nicht beleidigen.Die POLIZEI kam dann auf mich zu und meinte wenn ich nicht FREIwillig gehen würde,würder der mich ins GEFÄNGNIS stecken und mich mit GEWALT entfernen lassen.Ich ging natürlich nicht,das ENDE vom LIED war,das beide POLIZISTEN mich an die WAND drückten und mich rausgeschubst haben aus der TÜRE vom Eingang der Notaufnahme.Ich wusste zu diesem ZEIT –PUNKT nicht wo diese meine TOCHTER hinverfrachten.Ich ging zur PFORTE an der ANMEDLUNG vom KRANKENHAUS hinein,diese FRAU die bei der ANMELDUNG sahs war schon inFORMiert über mich und meinte,als ich diese FRAU gefragt habe,wo diese jetzt meine TOCHTER hingebracht hätten meinte diese doch glatt frech,das geht mich doch einen Scheißdreck an und ich müßte das Gebäude verlassen ich hätte Hausverbot,sie könne mich nicht weiterhelfen,ich hatte keine WAHL ,ich verließ das GEBÄUDE mit WUT…Draußen standen zwei Rettungsassistenten die ich fragte wieviel PSYATRISCHE–KLINIKEN es hier in der NÄHE von KÖLN–Ehrenfeld gibt,diese waren so FREUNDlich und nannten mir zwei KLINIKEN….also der nächste StandORT wo ich meiner nachgefahren bin war,LKH–Merheim,ich suchte mir einen nächsten auffindbaren TAXIstand,der mich dann an diesen STANDort wo meine TOCHTER auf ein PSYO–GESPRÄCH wartete,gefahren hat,zwischenZEITlich hat sich meine TOCHTER gemeldet und meine TOCHTER erzählte mir,daß sie gleich bei der ÄRZTIN ran kommt,ich sagte meiner TOCHTER das ich unterWEG(s)zu ihr sei.Mit vielerlei Umsteigerei bin ich um 16UHR gestresst,genervt,und den TRÄNE(n)nahe wieder in Oberhaussen gut gelandet.Ich habe mich gefragt was dieser ganze BLÖDSINN sollte.
Hinterher ist die POLIZISTIN nochmals zu dem SOHN gefahren der sich gegenüber meiner TOCHTER als FREUND benennt und fragte diesen wie ich mit Nachnamen heiße.Im Grunde genommen geht das diese POLIZISTIN nichts an.
Und nun das BILD von meiner zerkratzten BACKE.
So darf KH–NOTaufnahme und POLIZEI in keinster WEISE mit MENSCHen umgehen.
Doch wenn du keine Führungsposition heute hast bist du nur ein kleiner BÜRGER.
Ein gutes hat das,alles das was diese mir angetan haben werden diese auf eine andere ART wieder zurück bekommen,das ist mein ALLeiniger TROST.Durch die Anstrengung die meine TOCHTER mitmachen mußte,mußte diese auch heute zu ihrem HAUSarzt der meine TOCHTER krank geschrieben hat und eine Kehlkopfentzündung festgestellt hat,meine TOCHTER muß nun bis nächsten Donnerstag…PENECELLIN…..einnehmen.
Eine solche VorgehensWEISE die POLIZEI und die von der NOTauffnahme GESTERN an den TAG gelegt haben geht mal gar NICHT…….und zeugt von UnREIFE..

KRATZERanderBACKEvonPOLZIST1

In own thing
Taken right from life…
Calling all
Who wants to share may be happy to share
the more of them know better
Press ring
but the press thinks it still covered.
Once a 1st – trip quite differently than planned as intended…
My daughter once again was on the way to their friend or not friend but I in no way capable of beurteilen…ich was geholt…ich the bed of my daughter at 3 o’clock in the morning heard only yelling on the phone, the parents of this said friend kept my daughter with him because my daughter allegedly said that, they kill themselves that and slitting the throat hurt, I heard on the phone in any way to.The father of the aforementioned friend once so the talks and even talking like and my daughter is systematically done with his psycho-terror, said they can give me her daughter with a taxi with us in Cologne-Ossendorf pick, I will pay them the taxi money.Ok then..before threatening to escalate this whole situation here on the phone I had to immediately Handeln.Ich got Taxibestellt and went to Cologne-Ossendorf to pick up my daughter, the mother and the father of the young man who plays all the time to my daughter as a friend and turns out to be border said the God that it has a psyisches problem and mine for me in the closed belongs plugged, told the police that my daughter gemeingefährlich and suicide –vulnerable her Freud said that besides as Falschgeld.Meine television called me stood on and was crying was done with the world and said that want to put me in a hospital and then my daughter had to leave to undergo an interview with a Psyo–aunt…I said the mobile phone on loud to my daughter once, I told police the Cologne Ossendorf, that they should wait until I am arrived my taxi at the destination.The police resisted my Bitte.Auch my daughter has let victims as she not be taken but wait for their mother, also resisted the police again.My daughter ordered ambulances and I could find in the ambulance-in the Francis HOSPITALospital – Ossendorf was, I called from unterweg(s) out, that I had no time and talked with my RA, must they not hold my daughter against her will, the taxi driver also haven’t had Zeit.Ich further informed that have I of Oberhausensei and no time, would be on the same day in the emergency room in Oberhausen–Osterfeld are representations with my daughter, that was ignored, and taught me with their practices that only thus can be carried out, as I was even clearer the Pleger in the ambulance against my the hand rose…was loud and wanted to kick me out, when I went not unsolicited, were the police officers still on the course were launched, and made their house right use, also this time wanted so my daughter not afraid to open their mouths and this say to they could handle that so her mother, and thought if I snag on which will instruct me maybe, my daughter said…MOM let go, came the answer still by a young nurse that arrogant to me worked, was in the emergency room, said but smooth, her daughter is probably more reasonable like Sie.darauf I said I will not insult me by you.The police then came to me and said take that can put me in jail and forcibly remove me if I would not voluntarily go.I didn’t of course, was the end of the song, both police officers pushed me against the wall and pushed me from the door from the entrance of the Notaufnahme.Ich knew this time-point is not where to ship this my daughter.I went to the gate to the registration by the hospital, this woman who when registering them was already informed about me and said, when I asked this woman where they would have taken my daughter now it meant yet smooth naughty is my but to give a shit about and I would have to leave the building I would have barred, she could not help me, I had no choice, I left the building with rage…Outside were two paramedics, I asked how much Psyatrischen here there are clinics in the vicinity of Cologne-Ehrenfeld, they were so friendly and called me two Kliniken…also which site where I drove to my was next, LKH-Merheim, I was looking for me a next findable taxi which then where my at this site a Psyo-daughter-conversation waited, drove, in the meantime, my daughter has stepped forward and my daughter told me, that it comes just when the doctor ran, I told my daughter that on the road I was to her.With many Umsteigerei, I’m stressed, annoyed at 4: 00, and the tears close again well landed in Oberhausen.I was wondering what this whole nonsense should.
After the COP drove again the to the son is compared to my daughter as a friend stated

16 Antworten

  1. Pénible cette situation. Courage

    Mai 2, 2014 um 4:17 PM

    • Cette situation a été très douloureuse, il ne sera rien comme si c’était vrai.
      Je suis tellement fatigué de lui.Je vous remercie sincèrement pour votre visite avec moi.
      Vous souhaite une bonne soirée.
      Sincèrement Andrea

      Mai 2, 2014 um 6:00 PM

  2. Lis

    …unvorstellbar!
    Man kann das kaum für möglich halten, und das im in Deutschland.
    Aber ich glaube es gibt in jedem Land hin und wieder solche Zustände. Darf aber keineswegs vorkommen. So etwas ist Menschen unwürdig.
    Hoffe Du kannst diesen Zwischenfall bald verkraften!
    Wünsche Dir viel Kraft dazu…sende lieben Gruß Lis

    Mai 2, 2014 um 8:00 PM

    • Liebe LIS:))
      Ich danke dir HERZlichst für deine WORTE an UNS….Ja es ist hier in DEUTSCHLAND kaum me(e)hr vorstellBAR das der MENSCH…MENSCHenWÜRDIG behandelt wird…..eines ist sicher liebe LIS ich werde in keinster WEISE mehr der SEIN der ich noch zuvor war…….ICH bin wieder ANDERST geworden…doch einen TROST habe ich…es wird ALLes auf dem MENSCH zurück fallen was dieser eine welche MENSCH diesem einem MENSCHen im unwürdigen VERHALTEN angetan hat…..Wünsche dir einen guten TAG…..und danke dir für deine aufMUNTER(n)den WORT(e)an mich…HERZlichst ANDREA:))

      Mai 3, 2014 um 8:35 AM

  3. das darf doch alles nicht wahr sein ! da haben sie Euch ja ganz übel behandelt.
    Das tut mir leid ; viel Kraft und liebe Grüße

    Mai 3, 2014 um 10:13 AM

    • Doch AKPANCHO….das ist WAHR….so WAHR ich hier geschrieben habe,ich habe sogar ein kleines HÄMATHOM am rechten ELLEbogen……doch……die WILLKÜR hier in DEUTSCHLAND nimmt…..willkürlich zu……ich DANKE dir für deine TRÖSTenden WORTE an UNS…ich habe auf FB……es auf öffentlich gestellt….so das dies jeder einSEHEN kann wenn sich schon die PRESSE raushält und SCHEUklappen an den TAGE legt hab einen guten SAMS–TAG…..HERZlichst ANDREA:))

      Mai 3, 2014 um 10:29 AM

  4. Life is made up of all kinds of beauty and terror. The strength to withstand terror, reject it through fightingagainst it is something we get to feel deeply. Courage wins in the end.

    Mai 3, 2014 um 10:17 AM

    • Good morning
      But the terror is increasing here in Germany and in the world.
      Today, there are still no appreciation of the people.
      As you know, the hope dies last you…
      Have a good day
      Sincerely Andrea

      Mai 3, 2014 um 10:32 AM

  5. Hallo Andrea,
    da hat sich ja so einiges hochgeschaukelt.

    Ich hoffe, deine Tochter sowie auch du haben sich wieder erholt.

    Über die rabiate Vorgehensweise kann man geteilter Meinung sein. Ich denke, die Polizei war am Abend nach den zahlreichen Einsätzen wegen der Maidemonstrationen auch schon abgenervt.

    Auf der anderen Seite kannst du auch froh sein, das man schon beim kleinsten Anzeichen von Suizid-Absichten so reagiert und es nicht auf sich beruhen lässt. Mein Sohn hat Hand an sich gelegt – ich weiß, wovon ich rede. Da rückten Arzt und Polizei ebenfalls an – das ist Vorschrift. Dafür gibt einen vorgegebenen Einsatzplan und Ablauf, der eingehalten werden muss. Da kann man leider nicht viel machen. sondern erst die anderen, die jetzt wegen der Anzeige (von den Eltern des Freundes wahrscheinlich) ihren Arbeit machen lassen. Eine Psychologe muss erst klären könne, on die person tatsächlich Selbstmord gefährdet ist.
    Da heißt es eben – Ruhe bewahren und nicht durch Aufregung für alle Beteiligten alles noch schwerer machen.

    Hätten sie deine Tochter noch vor der Befragung der Psychologie einfach ziehen lassen, dann hätten sie gegen die vorgeschriebenen Auflagen verstoßen.

    Der Abschiedsbrief meines Sohnes liegt im Original heute noch bei der Polizei, ich bekam lediglich eine Kopie.

    Vielleicht hat deine Tochter nichts gesagt, aber vielleicht hat sie etwas durchblicken lassen, vielleicht hat der Vater einige Sätze deiner Tochter überbewertet, aber es ist immer noch besser so, als hätte sie einfach übergangen.

    Vielleicht stellst du dir de Frage einmal anders herum? Wenn jemand in deiner Gegenwart eine unklare Andeutung über Suizid macht, was würdest du machen?
    Einfach ziehen lassen ?
    Oder die Angehörigen auf deine Kosten herbeirufen?
    Einen Arzt herbeirufen?

    Frage dich einfach, was du tun würdest, wenn du an der Stelle des Vaters gewesen wärst.

    Wenn du mich fragst, hätte ich die Person nicht einfach ziehen lassen, sondern die Verantwortung übernommen und nötige Schritte eingeleitet.Ich möchte mir später nicht vorwerfen, dass ich etwas unterlassen habe, was vielleicht nötig gewesen wäre.

    Ich hoffe, du und deinen Tochter, ihr habt euch von dem Schrecken und der Aufregung wieder erholt.

    Ich kann dir nur diesen einen Rat dazu geben.

    In komplizierten Situationen immer einen klaren Kopf behalten und die Emotionen möglichst ganz runter fahren. Nur so kannst du dir einen realen Überblick über die Situation verschaffen. Fällt einem dies schwer, dann lieber aus dem Konflikt austreten und darauf vertrauen, das die zuständigen Personen gewissenhaft ihre Arbeit machen können.

    Wie man so schön sagt: „in der Ruhe liegt die Kraft“

    LG Ostseemaus

    Mai 3, 2014 um 5:56 PM

    • Die VorgehensWEISE entschuldigt leider nichts bei mir….unter ALLer WUERDE…….dies alles…..es steht keinem zu so zu…HANDELN……UNWÜRDIG UNWÜRDIG mich ÜBERHAUPT zu verletzen…..das sehe ich aus einem anderen ernüchternden BlickWINKEL….und nun zu deinem TEXT nochmals…..es steht keinem aussenstehenden ZU….so zuHANDEL(n)..erstmal muß die MUTTER ihren SOHN der oft sagt der sich was antut in die PSYCHATRIE stecken.Für der POLIZEI ihren EinSATZ WEGen der MAIkundgebung genervt zuSEIN,ist in keinster WEISE mein PROBLEM,das müßen die POLIZISTEN abkönnen.Wenn die mich verletzen können,können die das ab,dafür habe ich kein VERSTÄNDNIS…..ich stelle keine VerURTEILungen an PERSONEN doch über mich wird geURTEIL(t)……doch dein FALL ist wieder ein ganz anderer FALL.Ich würde dann eine sogenannte SITUATION die vorherrscht abwägen und in keinster WEISE ohne das HIRN anzustrengen..einfach unkontrolliert HAND(e)l(n)….ich wäge ab…..dann entscheide ich…..und es gibt keinen das RECHT vor ALLem POLIZEI einen zu verletzen..GEWALT schadet und hilft in keinster WEISE wirklich…..auch POLIZISTEN müßen ihre FORM wahren…ein gutes hat das….ALLes das was MENSCHen einem böses antun bekommen diese in irgendeiner FORM zurück…..und es ist von FALL zu FALL verschieden……

      Mai 3, 2014 um 7:26 PM

      • Hallo Andrea,

        ist deine Tochter noch keine 18 Jahre alt? Wenn ja..ist es schwierig, einzugreifen..weil sie schon mündig ist.
        Das die Polizei so rabiat zu dir war, ist natürlich falsch und wollte ich mit meinem Kommentar nicht runter spielen. Was das betrifft, kannst du ja eine Anzeige machen, damit alles genau aufgeklärt werden kann..

        Naja..Belastungen abkönnen..das ist klar und die Polizei hat ja auch die entsprechende Ausbildung dafür, sich nicht provozieren zu lassen.Aber unterm s,Strich sind sie auch nur Menschen und keine Roboter, es sei denn, die haben dir mit Absicht weh getan und wollten dir ein „Abreibung“ verpassen. D.h. sie hatten ihr eigene Aggression nicht unter Kontrolle. Gewalt ist keine Mittel, um ein Konflikt zu lösen.

        Aber warum hast du dich nicht erst mal zurück genommen, als man dich darum bat? Wenn die Mutter in Aufregung ist, gerät das Kind ebenfalls in Aufregung..die Aufregung springt immer auch Kinder über und dann bekommen sie Angst.

        Hast du deine Tochter gefragt, ob sie unbewusst Suizig-Absichten hin Gegenwart seiner Eltern hat durchblicken lassen?

        LG Ostseemaus

        Mai 4, 2014 um 12:14 PM

      • Meine TOCHTER hat nichts der gleichen durchBLICKen lassen….und ich MUß mich bei POLIZEI und vor keinem anderen MENSCHen sei es PFLEGER in der Notaufnahme RECHT–zu–fertigen,und zweitens hat mein TAXI in keinster WEISE solange ZEIT…ich mußte Ja auf die SCHNELLE wissen wie ICH zurück fahre….doch habe ich denen in der AMBULANZ gesagt sdas ich mit meiner TOCHTER zum NOTFALL–AMBULANZ in OberHAUSE(n)gehen wollte mit meiner TOCHTER dem haben diese PFLEGER sich der NOTAUFNAHME widersetzt….solche VORGEHENS–WEISE toleriere ich in keinster WEISE und habe auch kein VERSTÄNDNIS dafür……HERZlichst ANDREA:))

        Mai 4, 2014 um 12:20 PM

  6. Jackie Saulmon Ramirez

    Ouch! Get well soon.❤

    September 30, 2014 um 3:21 PM

    • The police had done me…THANK you love JACKIE….

      September 30, 2014 um 4:36 PM

  7. Terrible situation Andrea. I hope things are better now.

    September 30, 2014 um 4:49 PM

    • That was a bad situation in the police attacked me when I told habe..dich my opinion with my daughter now everything is healed up I have shown because it is not so, wish you a good evening these policemen.
      Sincerely, Andrea
      MANY HUGS OLGA….**BLESSED**

      September 30, 2014 um 5:40 PM

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s